Ein überzeugter Sozialdemokrat

In tiefer Trauer und erschüttert nimmt die SPD Abschied von Horst Bitzer. In einem persönlichen Nachruf würdigt der SPD-Vorsitzende Oliver Guckenbiehl die Verdienste Bitzers. "Wir werden ihn nicht vergessen und in seinem Sinn den Kampf für Gerechtigkeit und Solidarität fortführen, der ihn durchdrungen und sein Leben bestimmt hat", so Guckenbiehl.

Die SPD Kaiserslautern verliert mit ihm einen leidenschaftlichen Sozialdemokrat. Für einige war Horst Bitzer oft unbequem, bei vielen Genosinnen und Genossen aber für sein offenes Wort und seine Geradlinigkeit hochgeschätzt. Sicher hat er nicht selten mit Entscheidungen seiner Partei gehadert, dennoch ist er ihr stets ein verlässlicher Mitstreiter geblieben. "Mir selbst hat sein Rat viel bedeutet, mit ihm ist ein Genosse und Freund gegangen."

Horst Bitzer war seit 1958 Mitglied unserer Partei. Er begleitete unzählige Aufgaben und Ämter in jahrzehntelangem Engagement für die Sache. Die SPD ist Horst Bitzer dankbar für seinen Einsatz und seine Verdienste für unsere Partei. Er hat in der Sozialdemokratie eine große Lücke hinterlassen, die schwer zu schließen ist. Wir werden ihn nicht vergessen und in seinem Sinn den Kampf für Gerechtigkeit und Solidarität fortführen, der ihn druchdrungen und sein Leben bestimmt hat.

Eine Lücke hat Horst Bitzer auch in seiner Familie hinterlassen. Wir sind mit unseren Gedanken bei ihnen. Und mit ihnen eint uns die tiefe Trauer über seinen Tod.