Listenplatz 17: Marcel Dividier-Schulz

Geboren wurde ich 1987 in Kaiserslautern. Im Laufe meiner Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bei Opel bin ich mit der Gewerkschaftsbewegung in Kontakt gekommen und mein Interesse war geweckt. Während und nach meiner Ausbildung wurde ich als Jugend- und Auszubildendenvertreter gewählt. Ehrenamtlich war ich u.a. als Jugendbildungsreferent bei der IGM tätig und wurde hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär. 

Unsere schöne Stadt entwickelt sich rasant, dies bedeutet Veränderung und Verunsicherung. Der Dialog miteinander, statt übereinander, muss im Fokus stehen. Eine soziale und generationsübergreifende Ausrichung unserer Stadt ist das Ziel. Bezahlbarer Wohnraum, ein breites Kulturangebot, Raum für Entfaltung sowie gute und sichere Arbeitsplätze für alle Generationen, ist die richtige Antwort auf diese Herausforderung. Damit unser Lautern für alle lebenswert bleibt.